• 24h Notdienst
  • 0171 / 7799315 (Service)
  • 0170 / 3203278 (Elektrotechnik)
  • 0171 / 8394976 (Heizungsbau)

Alfred und Thomas Vorwerk

Geschäftsführer

Vorwerk Biogas KG

„bwe hat unsere alte Kofermentationsanlage aufgerüstet und flexibilisiert - rechtzeitig vor Ablauf der EEG-Vergütung, rechtzeitig für die Ausschreibung. Somit sind wir für die nächsten 10 Jahre gerüstet. bwe begleitet uns seit 20 Jahren und ist ein guter und verlässlicher Partner.“

Flexibilisierung macht Kofermentationsanlage fit für weitere 10 Jahre Laufzeit

Alfred und Thomas Vorwerk betreiben Milchviehwirtschaft in Drantum bei Cloppenburg, Niedersachsen. Schon früh haben Vater und Sohn entschieden, Gülle, Mist, Futterreste und andere organische Abfälle in einer Biogasanlage weiter zu verwerten. Im Jahre 2000 ließen sie sich von bwe – damals noch ein junges Unternehmen – eine Kofermentationsanlage errichten. Pioniere der ersten Stunde waren beide, die Anlagebetreiber ebenso wie der Anlagenbauer.

Seither gehen sie Seite an Seite: Fast 20 Jahre begleitet bwe Energiesysteme die Vorwerk Biogas KG. Bwe ist Ansprechpartnerin in allen technischen Fragen – und immer auch dann, wenn Behörden und Gesetzgeber die Branche vor neue Aufgaben stellen.

Bindung seit 20 Jahren

In den 20 Jahren ist bwe gewaltig gewachsen und hat sich als Full-Service-Anbieter für Industrie und Landwirtschaft etabliert; zugleich hat sich die Biogasanlage von Vorwerk Biogas KG stetig vergrößert und verändert. Doch blieben Alfred und Thomas Vorwerk stets bei der gleichen Art von Input: Reststoffe aus der eigenen Viehwirtschaft sowie zugelieferte Abfälle aus der Ernährungsindustrie der Region.

Bei der Stromproduktion flexibel werden

Demnächst endet die Laufzeit der Anlage; und die Agraringenieure aus Drantum mussten sich für die Ausschreibung fit machen. Das war möglich, indem sie die Biogasanlage flexibilisieren ließen. Rechtzeitig vor Ende der EEG-Frist half bwe bei der Umsetzung/Installation eines weiteren BHKW mit einer Leistung von 1200 kWel. und einem Wärmepufferspeicher. Nach der Flexibilisierung ist es nun nicht mehr nötig, dass der Motor rund um die Uhr läuft, sondern bei Bedarfsspitzen wird der Strom produziert. Damit hat bwe die Anlage für weitere 10 Jahre fit gemacht.

Fernwärme für externe Häuser

Die erzeugte Wärme der Biogasanlage nutzt die Vorwerk Biogas KG sowohl für den eigenen Betrieb, die Wohnungen auf dem Hof und die Biogasanlage als auch für ein externes Wärmenetz. Das Fernwärmenetz versorgt drei Hähnchenmastställe, einen großen Kälbermastbetrieb, eine Brüterei sowie die umliegenden Wohnhäuser mit der anfallenden Wärme. Somit profitieren auch die angrenzenden Betriebe und Wohnhäuser von günstiger und lokal hergestellter Heizkraft.

Technische Daten
Baujahr: 2000
Größe Anlage: Fermenter 16/6, 16/6, 25/6
Gärrestlager 25/6, 30/6  
Leistung Anlage::600 kW + 1.200 kW flex