• 24h Notdienst
  • 0171 / 7799315 (Service/BHKW)
  • 0170 / 3203278 (Elektrotechnik)
  • 0171 / 8394976 (Heizungsbau)

Heinrich und Michael Elberfeld

Landwirte
H & M Elberfeld GbR

„Wir wollten nicht alles von Grund auf neu, nur übersichtlicher. Dank bwe können wir jetzt effizienter auch mit dem arbeiten, was wir bereits hatten.“

Bestands-BHKW technisch auf Höchstleistung getrimmt

Heinrich und Michael Elberfeld aus dem niedersächsischen Bösel betreiben seit 2002 eine Biogasanlage, seit 2007 mit einem 527 kW-BHKW. Sie nutzen Wärme und Strom aus eigener Produktion für Ställe, Wohnhaus und – seit 2014 – eine Gärresttrocknungsanlage. bwe Energiesysteme stellte die Biogasanlage technisch so auf, dass Elberfelds zuversichtlich in die Zukunft blicken können.

Wärmeauskopplung erhöht

Um die Kosten für den Abtransport von Gärrest-Überkapazitäten zu verringern, errichtete bwe auf dem Betriebsgelände eine Trocknungsanlage. Mit Hilfe des bestehenden BHKW, von bwe technisch auf Höchstleistung getrimmt, wird den Gärresten Wasser entzogen. Die Folge: jährlich 3000 bis 4000 Kubikmeter weniger Gärrestvolumen. Die Heizungstechniker von bwe Energiesysteme konnten die Wärmeauskopplung aus dem Blockheizkraftwerk auf eine Leistung von maximal 780 kW erhöhen. So war es möglich, auf die Installation eines weiteren BHKW zu verzichten. 

Komponenten intelligent integriert

Zum gleichen Zeitpunkt erweiterten Heinrich und Michael Elberfeld ihre Anlage um ein Gärrestlager mit einer Kapazität von bis zu 12.000 Kubikmeter. Was an Fermentern, Lagern, Motoren, Pumpen und Automatisierung bereits vorhanden war, musste nun mit dem Neuen intelligent vernetzt werden. bwe integrierte Trocknungsanlage und Gärrestlager in das bestehende System und band die neuen Elemente substratseitig, heizungstechnisch wie elektrotechnisch an. Die Elektrotechniker von bwe bauten die Steuerung komplett neu auf, alle Teile wurden zentral automatisiert und visualisiert.

Unterschiedliche Substrate

So angepasst, kann die Biogasanlage nun auch die zunehmend unterschiedlichen Substrate – Mais, GPS, Schweinegülle und Geflügelmist – verarbeiten. Mit den Maßnahmen von bwe sind Heinrich und Michael Elberfeld in der Lage, Kosten zurückzufahren und Einnahmen zu generieren. 

Technische Daten
Baujahr Trocknungsanlage: 2014
Anheben der BKHW-Leistung: Anheben der BKHW-Leistung: von 535 kW auf max. 780 kWth
Inputstoffe:Schweinegülle, Geflügelmist, Mais, GPS
Größe Trocknungsanlage:500 kWth., Firma Dorset